Microsoft behauptet, dass die Xbox 360 die für Online-Spiele am meisten genutzte Konsole ist und reagiert damit auf eine kürzliche Studie, bei der die PlayStation 3 in Sachen Online-Nutzung vorne lag.

Aktuelles - Microsoft: Xbox Live führt in Sachen Online-Spiele

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Online gespielt wird am meisten über Xbox Live
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So war dort zu lesen, dass 78% der PS3-Besitzer mit Breitband-Anschluss online sind, während es bei der Xbox 360 lediglich 73% waren. Die Wii war das Schlusslicht mit 54%. Dabei wurde allerdings nicht der Preis des Online-Service beachtet und wie dieser überhaupt genutzt wird, so ein Sprecher von Microsoft.

„Was man dabei allerdings im Hinterkopf behalten muss, ist die Aktivität eines Online-Service, insbesondere dann, wenn man einen kostenlosen Service [wie etwa PlayStation Network] mit einem Abo-pflichtigen Service wie Xbox Live vergleicht.“

So zeigt etwa ein Bericht des Marktforschungsinstitut NPD Group, dass 48% aller Online-Spieler die Xbox 360 und Xbox Live benutzen, um mit Freunden, der Familie oder Konkurrenten zu spielen.

Außerdem ist darin zu lesen, dass 360-Nutzer wöchentlich mehr Zeit online spielen als auf allen anderen Plattformen. So liegt die Xbox 360 mit 7,3 Stunden pro Woche sogar noch vor dem PC mit 6,6 Stunden pro Woche.