Gestern berichteten wir darüber, dass Sony kein Blatt vor den Mund nahm und gegenüber den beiden anderen Konsolen-Herstellern Sticheleien anzettelte. Die Wii-Konsole sei laut Sony nicht konkurrenzfähig und die Xbox 360 besitzt eine mangelnde Langlebigkeit.

Microsofts Product Manager Aaron Greenberg aber fand die passenden Antworten: "Sony klingt nach einer alten Hardwarefirma, die mit ihrer derzeitigen Marktposition zufrieden sind. Diese selbstgefällige Einstellung hat den Bezug zur heutigen Industrie und zum Konsumenten verloren."


Ebenfalls ist er sehr zuversichtlich, dass Microsoft auch weiterhin mehr Konsolen verkaufen wird als Sony. Microsoft arbeite an eine der besten Spielauswahl-Möglichkeiten und biete zudem mehr Innovationen, als es bei Sony der Fall ist.

Aaron Greenberg weiter: "In den USA liegen wir mit über 7 Millionen verkaufter Einheiten im Vorsprung zur Konkurrenz. Ich könnte mir keinen Augenblick vorstellen, in dem es die PlayStation 3 mit uns aufnehmen könnte. Selbst wenn sich die Verkaufszahlen der PS3 verdoppeln und die der Xbox 360 eingehen würden, hätte Sony den Vorsprung nicht vor 2014 eingeholt."