Die Elektronik-Handelskette Media Markt startete heute mit einer neuen Strategie durch, mit der sie den Wettbewerbern im Internet nicht nur aggressiver auf die Pelle rücken, sondern auch den "Preis-Irsinn" stoppen wollen.

Das bedeutet, dass man in Zukunft auf Angebotsaktionen verzichten wird und stattdessen täglich für Tiefpreise sorgen will. Dabei vergleichen alle stationären Media Märkte die Preise ihrer Produkte täglich mit denen aus dem Internet und denen der anderen Handelsketten - an erster Stelle dürfte da wohl unter anderem Amazon stehen.

Anschließend sollen die Preise entsprechend angepasst und unterboten werden. Dem Kunden wird es sicherlich freuen, immerhin dürften sich Media Markt und Co. spannende Preisschlachten bieten.

Hinter dem neuen Konzept steckt die Agentur Ogilvy & Mather, welches gleichzeitig ihr erster Auftrag für Media Markt ist. "Mit dieser Kampagne erneuern wir mit großer Ernsthaftigkeit unseren Anspruch auf die Preisführerschaft", sagte Michael Rook, Chief Operating Officer der Handelskette.

Diese Kampagne wird schon seit Monaten ausgearbeitet - dazu gehört auch der Start eines eigenen Online-Shops, welcher mit den lokalen Märkten harmonisieren soll. Mit dieser neuen Strategie will Media Markt allerdings auch diejenigen Kunden ansprechen, die sich vor Ort meist nur die Produkte anschauen, diese dann aber bei einem Online-Händler günstiger kaufen.