Nachdem Casey Hudson, ehemaliger Executive Producer von Mass Effect, den Entwickler BioWare im vergangenen Jahr verließ, fand er nun bei den Microsoft Studios einen neuen Job.

Aktuelles - Mass Effects ehemaliger Executive Producer Casey Hudson geht zu Microsoft

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Casey Hudson arbeitet jetzt bei den Microsoft Studios. (Bild: BioWare).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier wird er als Creative Director tätig sein, wo er die Entwicklung von Spielen sowie HoloLens überwachen wird. Er wird als Creative Director direkt an Kudo Tsunoda (HoloLens, Kinect) berichten. Der Fokus von Hudson liegt dabei primär auf HoloLens und dessen kreative Richtung.

"Ich hatte Glück und konnte einen frühen Prototyp von HoloLens testen, bevor es angekündigt wurde. Ich wurde umgehauen von der Technik und von dem, zu was diese bereits imstande war", so Hudson.

Man könne einen Fuß auf den Mars setzen, während man einen Kaffee in einem Büro trinke. Man könne aber auch ein Objekt in 3D modellieren, das sich direkt auf dem Tisch vor dem Nutzer befinde. Das habe Hudson sofort davon überzeugt, dass Holographie-Computing das ist, wo er dabei sein müsse.

Er sieht großes Potential in der HoloLens-Technik, die laut ihm grenzenlos wäre. Er sehe es als einmalige Gelegenheit, das gesamte Spektrum des HoloLens-Erlebnis in Sachen Hardware, Betriebssystem, Programme und Spiele beeinflussen zu können.

Bilderstrecke starten
(22 Bilder)