Vor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass sich die Hackergruppe LulzSec aufgelöst hat. In ihren 50 Tagen Bestehen attackierte sie unter anderem Nintendo, Sony, Bethesda, Codemasters, EVE Online, Minecraft und eine ganze Reihe an Behörden.

Doch schon da zeichnete sich ab, dass wir nicht das letzte Mal von LulzSec hören. Zumal es auf Twitter bereits unter #AntiSec eine Art "Zusammenschluss" gab.

Nun ist es aber offiziell: LulzSec löste sich auf und schloss sich der Hacktivisten-Bewegung Anonymous an. Über Twitter schrieb Anonymous: "Ja, meine Freunde. Wir sind vielleicht nicht so lustig , doch wir können euch versichern: wir segeln unter dem selben Banner. LulzSec = Anonymous."

"Wir wollen noch einmal klarstellen, dass alle LulzSec Mitglieder anwesend sind und sich keiner versteckt. Einzig der Name ist Geschichte, und zwar zugunsten von Ehre und Ruhm."

Erst in der letzten Woche nahm Anonymous Abstand von LulzSec und hieß die Angriffe nicht gut.

Unterdessen gibt es seit gestern das Gerücht, dass sämtliche (ehemalige) LulzSec-Mitglieder entlarvt wurden.