In Zeiten, in denen die Plattenindustrie mit einer Abmahnwelle die illegalen Downloader erschreckt, scheint der legale Weg des Downloads immer interessanter zu werden. Laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien könnten die Umsätze bei den legalen Downloads in diesem Jahr einen neuen Rekordwert annehmen. Bereits in den ersten drei Quartalen konnte ein Umsatz von 118 Mio. Euro generiert werden. Die beliebtesten Artikel waren neben Spielen und Musik auch Hörbücher.

Für das gesamte Jahr geht der Verband von einem Umsatz von circa 168 Mio. Euro aus. Interessant ist vor allem, dass der legale Weg vor allem von jüngeren Internetnutzern gewählt wird. 45 Prozent der Käufer sind immerhin unter 30 Jahre alt.