Computerspiele streamen ist keine großartige Neuigkeit mehr. OnLive ist ein derartiger Service, der sich derzeit in einer Beta-Phase befindet und Spielern mit einer hohen Bandbreite erlaubt, auch technisch anspruchsvollere Titel auf einem veralteten PC zu spielen. Neu hingegen ist hingegen eine Idee, die auf der TechCrunch 50-Konferenz vorgestellt wurde.

Aktuelles - Konsolen-Spiele weltweit streamen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
Die HD-720-Box ist optisch weniger ansprechend.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Firma Spawn Labs möchte mit dem sogenannten HD-720-Gerät in Zukunft eine kleine Box anbieten, mit der sich Konsolen-Spiele weltweit streamen lassen. Aber nicht etwa von deren Server, sondern von heimischen Wohnzimmern aus. Unterstützt werden anscheinend nur die Konsolen PlayStation 2 und 3, GameCube und Xbox 360.

Immerhin liegt die Auflösung bei 720p und die Frames pro Sekunde bei 30. Der Sinn dahinter ist, dass man selbst Spiele streamen kann, sofern man sich nicht im eigenen Wohnzimmer, sondern etwa auf Reisen befindet. Laut Hersteller soll es aber auch möglich sein, einen Stream seinen Freunden zur Verfügung zu stellen, die auf der ganzen Welt verstreut sein können. Sie benötigen also nur einen Monitor, einen Controller und einen Internetanschluss. Und genau da liegt auch der Vorteil. Nicht jeder dieser Freunde muss die gleiche Konsole besitzen, um mitspielen zu können.

Der Kostenpunkt für die Box liegt bei 200 US-Dollar. Ein Nachteil ist jedoch, dass man sich für jeden Controller-Typen den passenden Adapter kaufen muss, der extra 30 US-Dollar kostet. Für den Preis erhält man aber auch schon eine richtige Konsole.

Sonstiges - Spawn Labs HD-720

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Sonstiges - Spawn Labs HD-720

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken