Wie die Variety berichtet, könnte die Conan-Reihe demnächst einen neuen Rechteinhaber finden. Zuvor versuchte Warner Brothers vergeblich sieben Jahre lang, den muskelbepackten Hünen auf die Leinwand zu portieren. Neben den Wachowski Brüdern (Matrix) und Original-Conan-Regisseur John Milius sollte unter anderem Robert Rodriguez die Leitung über das gescheiterte Projekt übernehmen.

Jetzt steht New Line Cinema, die vor kurzem das Herr der Ringe-Projekt so erfolgreich gestemmt hatten, ganz oben auf der Anwärterliste. Nun könnte ein Wettrennen um einen Conan-Film starten: Warner behält weiterhin die Rechte an allen Entwürfen die bereits bestehen und könnte New Line die Suppe nachträglich noch versalzen. Wie dem auch sei, eine Neubelebung des Franchise ist derzeit mehr als Wahrscheinlich.