Dass sich Spieler nicht nur nach klassischen Adventures, sondern auch nach Hardcore-Taktik-Shooter sehnen, will Christian Allen, Designer zahlreicher Ghost-Recon-Spiele, darunter auch der Advanced Warfighter-Reihe, beweisen. Dazu hat er vor kurzem eine Kickstarter-Kampagne gestartet.

Insgesamt 200.000 US-Dollar will Allen mit seinem neu gegründeten Indie-Studio Serellan LLC bis zum 1. April zusammenbekommen, um eine Alpha-Version zu entwickeln und damit Publisher/Investoren zu überzeugen, dass es für solche Spiele noch immer viel Interesse gibt.

Anstelle einer cineastischen Erfahrung, die bei vielen modernen Shootern zur Pflicht geworden ist, soll sich der noch namenlose Taktik-Shooter ganz auf die Wurzeln des Genres besinnen: Squad-Management, nicht-lineare Missionen, realistische Waffen und ein hoher Schwierigkeitsgrad. Auch ein Koop- und Multiplayer-Modus ist geplant.

Rund 1.100 Unterstützer haben bereits etwa 45.700 US-Dollar gezahlt. Zu den verschiedenen Belohnungen gehören je nach Investition nicht nur das Spiel selbst, sondern auch die Möglichkeit an Abstimmungen für Ingame-Inhalte teilzunehmen oder gar selbst Inhalte beizusteuern.

Viele Details sind noch unklar, etwa ob die Ego- oder Verfolgerperspektive (oder gar beides) verwendet wird. Auch bezüglich der Engine gibt es noch keine konkrete Aussage, allerdings ist die Unity-Engine in der engeren Auswahl.

Weitere Infos und ein kurzes Video findet ihr auf der Kickstarter-Webseite.