Publisher JoWooD und Entwickler Piranha Bytes haben ihre Differenzen beigelegt. Wie auf der offiziellen Seite des österreichischen Publishers zu lesen ist, werden beide Parteien weiter an ihren Projekten arbeiten und schließen sogar eine erneute Zusammenarbeit nicht aus!

JoWooD arbeitet seit dem Streit gemeinsam mit Spellbound Entertainment am vierten Teil der Gothic-Reihe. Piranha Bytes kündigte indes ein neues Rollenspiel mit dem Arbeitstitel RPB an.

Wir freuen uns über die Beendigung der Differenzen mit der Firma Pluto 13. Nach langer erfolgreicher Zusammenarbeit war es uns ein großes Anliegen, eine für alle Parteien zufrieden stellende Lösung zu finden! Wir sind stolz darauf, auch zukünftig Produkte der Gothic Serie zu vermarkten und werden natürlich den hohen Qualitätsansprüchen der Fans gerecht werden“, erklärt Dr. Albert Seidl, CEO JoWooD Productions.

Michael Rüve, Geschäftsführer Pluto 13 GmbH (Piranha Bytes), zum Thema: „Die Streitigkeiten der Vergangenheit sind Geschichte. Sowohl Piranha Bytes als auch JoWooD können sich jetzt wieder mit voller Kraft produktiven Arbeiten widmen. Für das Studio Piranha Bytes bedeutet das: die Entwicklung unterhaltsamer und hochwertiger Rollenspiele.“