Jerry Bruckheimer, bekannt als Produzent von Blockbustern wie Fluch der Karibik und Armageddon, plauderte mit den Jungs von HeyUGuys ein wenig über die Zukunft der Videospiele und seine neue Filmumsetzung Prince of Persia - Der Sand der Zeit.

Äusserst enthusiastisch zeigte sich Bruckheimer in diesem Interview, was die Zukunft der Gameswelt angeht. "Ich glaube wirklich, dass man in den nächsten 10 Jahren keinen Unterschied mehr zwischen Filmen und Spielen erkennen kann. Spiele werden so realistisch sein", so der Produzent von Erfolgsfilmen wie Bad Boys und ConAir. "Sie sind eine Form des Geschichtenerzählens und wir lieben es Geschichten in Filmen und im Fernsehen zu erzählen."

Ausserdem verriet der Besitzer einer eigenen Gameschmiede (JB Games) ein wenig über die Arbeit an dem neuen Blockbuster: Prince of Persia: So wurden einige "coole Sachen" aus der Videospielvorlage in dem Film übernommen und ein paar bekannte Charaktere und Freunde des persischen Prinzen finden sich in der Umsetzung wieder.

Aktuelles - Jerry Bruckheimer: "In 10 Jahren sind Games wie Filme"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 8/101/10
Ähnlicher Charakter wie der persische Prinz? Kapitän Jack Sparrow (Links)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nebenbei lies Bruckheimer verlauten, dass der Film einige Ansätze wie in Fluch der Karibik haben werde. So ist der neue Film zwar Actionlastiger aber vom Humor und den Kostümen her gibt es doch starke Ähnlichkeiten zwischen den beiden Filmen. Der Idealfall wäre für den Produzenten, wenn Prince of Persia die selbe Note haben wird wie die Abenteuer um Kapitän Jack Sparrow: Ein Actionfilm mit romantischem Appeal.