Im vergangenen Jahr konnte Sony in Japan erstmals einen Sieg über Nintendo feiern. Sowohl bei den Handhelds als auch den Konsolen führen Sonys Plattformen.
Sony

Aktuelles - Japanischer Games-Markt 2010 - Sony triumphiert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
In Japan sind Handhelds äußerst beliebt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Enterbrain nennt die Verkaufszahlen für Hard- und Software im letzten Finanzjahr zwischen dem 29. März 2010 und 27. März 2011. Die PlayStation Portable platziert sich dabei knapp vor dem Nintendo DS und die PlayStation 3 schafft es mit einem knappen Vorsprung vor die Wii. Die seit der Veröffentlichung insgesamt verkauften Stückzahlen stehen in Klammern.

  • PlayStation Portable (PSP, PSPgo): 2.640.499 (16.867.853)
  • Nintendo DS (DS Lite, DSi, DSi XL): 2.523.142 (32.598.870)
  • PlayStation 3: 1.407.126 (6.341.950)
  • Wii: 1.397.498 (11.534.590)
  • Nintendo 3DS: 801.423
  • Xbox 360: 195.563 (1.448.665)

Bei den Spielen lieferten sich Pokemon und Monster Hunter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ansonsten haben Nintendos Systeme die Top 5 im Griff.

  • Pokemon Schwarz & Weiß (Pokemon, DS,): 5.149.022
  • Monster Hunter Portable 3rd (Capcom, PSP): 4.372.182
  • Wii Party (Nintendo, Wii): 1.826.857
  • Dragon Quest Monsters Joker 2 (Square Enix, DS): 1.283.423
  • Super Mario Galaxy 2 (Nintendo, Wii): 956.853

Insgesamt ist der Markt um knapp 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr geschrumpft. Der Gesamtumsatz (Hard- und Software) ging von 549,07 Milliarden Yen (2009) auf 472,6 Mrd. Yen zurück.