In Japan führen Handhelds das Geschäft mit Videospielkonsolen an. Das zeigt sich auch an den aktuellen Verkaufszahlen, in denen der Nintendo 3DS die PlayStation 3 überholt hat.

Aktuelles - Japan: 3DS überholt absolute Verkaufszahlen der PS3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 8/171/17
Egal ob Standardmodell oder die XL-Variante, der 3DS erfreut sich in Japan großer Beliebtheit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie den Zahlen von Media Create zu entnehmen ist, wurden seit dem Launch des neuen Nintendo-Handhelds knapp 8,8 Millionen Stück verkauft. Die PlayStation 3, welche vier Jahre vor dem 3DS erschienen ist, kommt auf 8,7 Mio. Verkäufe. Erfolgreichste Heimkonsole ist aber nach wie vor die PlayStation 2 mit 21,8 Mio. verkauften Exemplaren.

Die 32-Millionen-Marke des Nintendo DS liegt allerdings noch weit entfernt. Selbst um die PSP zu schlagen, müssen sich die Verkaufszahlen des 3DS noch mehr als verdoppeln. Dabei gilt es festzuhalten, dass sich der Sony-Handheld wöchentlich noch immer gut verkauft und sogar noch vor der PlayStation Vita liegt.

Anbei Japans Hardware-Charts der vergangenen Woche. Die Wii U ist dort gerade erst erschienen und ging über 300.000 Mal über die Ladentheke. Die Zahlen in Klammern zeigen die absoluten Verkaufszahlen:

  1. Nintendo Wii U - 308.142 (308.142)
  2. Nintendo 3DS – 211.499 (8.799.378)
  3. PlayStation 3 – 36.994 (8.716.260)
  4. PSP – 19.637 (19.488.236)
  5. PlayStation Vita – 11.039 (1.074.621)
  6. Nintendo Wii – 6.714 (12.608.700)
  7. Xbox 360 – 1.216 (1.608.399)
  8. PlayStation 2 – 904 (21.829.112)
  9. Nintendo DS – 424 (32.875.469)