Es gibt momentan zwei Menschen, die Spieler regelmäßig zur Weißglut bringen: Der eine ist Uwe Boll, der andere Jack Thompson. Letzterer hat jetzt in seinem Haus in Florida Besuch von der Polizei bekommen.

Die zwei U.S. Marshalls (Bundespolizisten) erinnerten ihn daran, dass es nicht o.k. sei, einem Richter einen Brief zu schreiben, in dem er darauf hinweise, dass jeder Kriegsgefangene auf Guantanamo mehr Rechte habe als er. In dem Brief hieß es wörtlich: "Ich habe wohl noch keine 3.000 Menschen umgebracht, um meinen Punkt zu machen." Thompson beschwerte sich über den Besuch bei der Regierung in Washington.