Wie das Branchenmagazin GamesIndustry berichtet, plant das Kult-Unternehmen Interplay, wieder als Publisher einzusteigen. Dabei kündigte Interplay das sogenannte Discovery-Programm an, womit sie in Zukunft Spiele kleinerer Entwickler weltweit veröffentlichen möchten.

Aktuelles - Interplay kehrt als Publisher wieder zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Interplay ist Kult.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Interplay kündigte zudem im Rahmen des Discovery-Programmes die Titel Pinball Yeah (PC, iPhone und Mac) des portugiesischen Entwicklers CodeRunners sowie das Plattformspiel Tommy Tronic (PC) vom ukrainischen Studio Oasis Games an. Interplay sprang in der Vergangenheit unter anderem bei Warcraft (1994) und Descent (1995) als Publisher ein.

Die Rechte an einer Veröffentlichung von Fallout Online besitzt Interplay weiterhin. Erst Anfang des Jahres wurde angekündigt, dass die Masthead Studios an einem solchen Projekt arbeiten, das bis 2011 allerdings spätestens auf den Markt kommen soll. Sollte das Spiel im nächsten Jahr nicht veröffentlicht werden, gehen die Rechte wieder zurück an Bethesda. Offenbar springt Interplay bei Fallout Online als Publisher ein.

Interplay wurde 1983 gegründet und produzierte Spiele wie Carmageddon, Baldur's Gate: Dark Alliance, Clay Fighter, Fallout und Fallout 2. Im Jahre 2004 zog sich Interplay aus dem aktiven Geschäft zurück.