Vor wenigen Tagen hatte Star-Designer Hideo Kojima seine High-End-Technology-Tour vermeintlich beendet. Doch offenbar hat er sie um einen weiteren Besuch erweitert: bei Crytek in Frankfurt.

Aktuelles - High-End-Technology-Tour: Hideo Kojima nimmt Crytek-Einladung an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Hideo Kojima und Cevat Yerli bei Crytek (Bild von gematsu.com)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit Anfang letzter Woche befanden sich Star-Designer Hideo Kojima, PS4-Lead Architect Mark Cerny und Videospiel-Produzent und -Designer Ken Imaizumi auf globaler High-End-Technology-Tour. Das Ziel waren Sony-nahe Studios auf der ganzen Welt.

Da er schon mal in Europa unterwegs war, lud ihn auch das deutsch-türkische Unternehmen Crytek nach Frankfurt ein:

"Wir haben gehört, du möchtest beeindruckende Technologien sehen? Frankfurt ist nur einen kurzen Flug von Amsterdam entfernt ;)"

"Wir wären wirklich geehrt, euch zeigen zu dürfen, an was wir im Bereich VR so arbeiten. Und euch den Apfelwein zu zeigen, für den unsere Stadt so bekannt ist."

Und offensichtlich ist Kojima dieser außerplanmäßigen Einladung gefolgt:

"Auf zum nächsten Ziel."

"Angekommen."

Und wo? Natürlich in Frankfurt.

2012 war Hideo Kojima schon einmal zu Gast in Frankfurt

Dabei war es auch nicht sein erster Besuch bei den Jungs und Mädels in Frankfurt. 2012 war Kojima im Rahmen des 25. Jubiläums von Metal Gear Solid schon einmal bei Crytek zu Besuch und wurde nicht nur wärmstens empfangen, es gab auch tolle Cupcakes und ein tolles Geschenk von der Crytek-Crew für Kojima. Man kann also davon ausgehen, dass er der erneuten Einladung mit Freuden gefolgt ist.

Weitere Gedanken Kojimas

Vor kurzem zog Kojima bereits Bilanz. Nun teilte er sich erneut mit:

"Die Gaming-Industrie war schon immer von der Technologie abhängig. Die Technologie entwickelt sich täglich fort, so wie auch Hardware und Software. Von daher muss man immer in Bewegung bleiben. Derjenige, der/die am besten rennt, derjenige, der am strategischsten rennt, derjenige, der seinem eigenen Tempo folgt, derjenige, der in der Verfolgergruppe auf seine Chance wartet. Man muss nicht ständig in der Führungsgruppe sein."

Es sei aber auch mal wichtig, Pausen zu nehmen. Kojima habe nun mehrere Studios besucht und alle hätten eines gemein: sie rasen unentwegt voran. Und diese Gemeinsamkeit, sei eine "gemeinsame Sprache". Kojima könne selbst voranschreiten, weil es auf der ganzen Welt Studios und Leute gebe, die zu diesen Top-Gruppen gehören.

Danach ging es dann aber wohl wirklich zurück nach Japan. Auf dem Rückflug hat sich Filmfan Kojima übrigens Mad Max und Mad Max: Fury Road angesehen. Eine Inspiration?

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Die Geschichte von Metal Gear: Vom Geheimtipp zum Megaseller

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)

Aktuellstes Video zu Aktuelles

Aktuelles - The Governator (US-Trailer)16 weitere Videos