Der mexikanische Gruselmeister Guillermo del Toro, Regisseur von Filmen wie Hellboy und Pans Labyrinth, möchte in Zukunft Spiele entwickeln. Wie er gegenüber MTV News verriet, arbeitet er sogar schon an mehreren Projekten in dieser Richtung. Bereits in den nächsten Wochen soll es dazu eine Ankündigung geben.

"Eine der Sachen, die wir in den nächsten Wochen ankündigen möchten, ist ein großer Deal mit einer großen Firma. Wir werden Spiele entwickeln, die technisch und erzählerisch sehr interessant sein werden. Es ist kein Entwicklungsdeal. Wir werden es machen. Wir machen sie [die Spiele] selber. Und wir werden sie bald ankündigen", so Guillermo del Toro.

Weitere Details wollte er zu seinem Vorhaben aber nicht nennen, da ihm sonst 'die große Firma' eine Kugel in den Kopf jagen würde. Zum jetzigen Zeitpunkt kann man also nur spekulieren, was Guillermo del Toro da vorhaben könnte. Interessant zu erwähnen ist vielleicht, dass er in der Vergangenheit Interesse an einem Hobbit-Spiel äußerte.

Übrigens plant er Haunted Mansion, also die Disney-Attraktion im Disneyland, auf die große Leinwand zu bringen. Wie Variety berichtet, wird Guillermo den 3D-Live-Action-Streifen produzieren und auch selbst Regie führen.