Blu-Ray-Discs und HD-DVD's sind durch den sogenannten AACS-Kopierschutz geschützt, der die Vervielfältigung der Medien verhindern soll. Schon vor einigen Wochen hatte ein findiger Hacker eine Möglichkeit gefunden, einen "Titelschlüssel" auszulesen, der das Kopieren von Datenträgern ermöglicht. Dieses Verfahren ist aber vergleichsweise aufwändig, da für jede Disc ein separater Schlüssel ausgelesen werden muss.

Nun soll es Berichten mehrerer IT-Medien zufolge einem weiteren Hacker gelungen sein, einen "Generalschlüssel" zu finden, der auf jede HD-DVD oder Blu-Ray-Disc anwendbar ist. Über die Volume-ID der Disc gelänge man an den Schlüssel, so der Tüftler namens "arnezami". In Kürze wolle er ein Programm veröffentlichen, welches das Auslesen des Schlüssels ermöglicht.

Mit diesem Programm könnte der AACS-Kopierschutz getrost als vollständig geknackt angesehen werden, da sich sämtliche Medien ungehindert auslesen ließen. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Industrie Gegenmaßnahmen ergreifen wird. Denkbar wäre beispielsweise, dass Abspielgeräte der nächsten Generation das Auslesen des Schlüssels erschweren.