Nachdem erst vor wenigen Tagen Sony mit einem Angriff zu kämpfen hatte, sind nun auch Xbox Live und EAs Origin betroffen. Hier allerdings ist es so, dass die Accounts offenbar gehackt werden konnten.

Aktuelles - Hackerangriff auf Xbox Live und Origin - Kreditkarten und Paypal wurden belastet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Schaut am besten gleich nach, ob bei euch FIFA 12 in der Spieleliste auftaucht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In verschiedenen Foren tauchen seit Tagen vermehrt User-Berichte auf, laut denen man zunächst ohne Grund einfach die Verbindung zu Xbox Live verliert und sich anschließend auch nicht darauf einloggen kann. Sobald man wieder Zugriff auf sein Konto bzw. Gamertag hat, taucht plötzlich FiFA 12 in der Liste der gespielten Spiele auf - und das, obwohl die betroffenen Spieler das Fußballspiel gar nicht gespielt haben.

Ebenfalls tauchten Achievements aus dem Ultimate Team Modus auf. Die auf dem Konto hinterbliebenen MS Points wurden ausgegeben - sollte man auch noch Kreditkarten- und Paypal-Daten hinterlegt haben, wurden diese ebenfalls belastet.

Das Geld geben die "Hacker" für sogenannte Premium Gold Packs aus, um Spielerkarten für Ultimate Team zu kaufen. Betroffen ist wie gesagt auch der Origin-Account, sofern dieser mit dem Xbox-Gamertag verknüpft wurde.

Solltet ihr auch betroffen sein, so kontaktiert den jeweiligen Kundendienst: Xbox LIVE = 0800 181 2968, EA Origin = 0221 – 37050193. Anschließend untersuchen die Mitarbeiter das Ganze und sorgen dafür, dass man gegebenenfalls den Account wiederbekommt. Auch solltet ihr nachschauen, ob in der nächsten Zeit unbekannte Buchungen auf eurer Kreditkarten-Abrechnung bzw. auf Paypal auftauchen. Anschließend informiert ihr eure Bank und lasst die Karte sperren.

Es ist nicht unüblich, dass chinesische Hacker solche Accounts auf eBay und chinesischen Trade-Portalen verkaufen. Meist für einen Preis, der bei um die 20 Dollar für 6.000 / 10.000 MS Points liegt. Von solchen Angeboten unbedingt die Finger lassen!