Die Bundestagsfraktion der Grünen hat jetzt in einem Antrag an die Bundesregierung gefordert, die Computer- und Internetsucht stärker zu bekämpfen und die Medienkompetenz der Bürger zu verbessern. In dem Papier fordern die Abgeordneten, insbesondere vor süchtig machenden Online-Rollenspielen wie World of WarCraft zu warnen.

So seien Hinweise zu den Suchtgefahren von MMOs auf deren Verpackungen sinnvoll, auch eine Einblendung der Spieldauer wäre wünschenswert. Gleichzeitig soll Medienabhängigkeit als eine eigene, "nicht stoffgebundene" Sucht anerkannt werden, um die Behandlung der Betroffenen zu erleichtern. Nach Angaben der Partei sind drei bis sechs Prozent der Internetnutzer süchtig.