Wie die amerikanische Webseite BusinessWeek berichtet, soll Google Interesse an einem Kauf der Video-Plattform YouTube zeigen. Aktuell ist ein möglicher Kaufpreis von 1,6 Milliarden US-Dollar im Gespräch.

Google verfügt zwar selbst über eine Software zur Suche nach Embedded Videos - auf Grund der Überlegenheit der YouTube-Technik erscheinen die Pläne des Suchmaschinen-Giganten aber durchaus sinnvoll.

YouTube zählt mit 20 Millionen Besuchern pro Monat zu den wichtigsten Internetseiten im Bereich "social networking". Über 50% aller Videoabrufe im Internet sollen laut Studien von YouTube-Seiten beantwortet werden.

In letzter Zeit droht sich allerdings eine Rechtsstreit zwischen dem Videoanbieter und der Musikindustrie zu entspinnen - bislang ist unklar, ob Google dieses Risiko tatsächlich in Kauf zu nehmen bereit ist.