Ein äußerst heißes Gerücht: angeblich will Microsoft den Chip-Hersteller AMD kaufen. Das zumindest will die Webseite KitGuru erfahren haben, die sich auf eine mit der Angelegenheit vertraute Quelle beruft.

Aktuelles - Gerücht: Microsoft an Kauf von AMD interessiert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie es heißt, sei Microsoft bereits vor mehreren Monaten an den Konzern herangetreten, die exakten Details dazu sowie die Ergebnisse der Gespräche wären aber unklar.

Für Microsoft hätte eine solche Übernahme mehrere Vorteile - allen voran würde natürlich der Gaming-Bereich des Konzerns davon profitieren. Die Xbox One setzt beispielsweise auf einen AMD-Radeon-Chip bei der Grafik und einen AMD Jaguar bei der CPU.

Für Microsoft würden damit die Lizenzgebühren wegfallen, die das Unternehmen für jede einzelne verkaufte Xbox One an AMD abtreten muss. Das sind in etwa 100 Dollar pro Konsole. Nimmt man als Messlatte die aktuellen Verkaufszahlen her, so könnte Microsoft hier in einem Jahr mehr als 1 Milliarde Dollar sparen.

Auch könnte Microsoft Geld durch die Lizenzierung von AMD-Chips einnehmen. So würde man von jeder verkauften PS4 und Wii U profitieren, setzten beide Systeme doch ebenfalls auf AMD-Technik.

Und natürlich wäre da dann noch der PC-Bereich, in dem AMD prominent vertreten ist. Darüber hinaus könnten ebenfalls die Lumia- und Surface-Produkte von Microsoft von einer solchen Übernahme profitieren.

Neben Microsoft sollen wohl ebenfalls Qualcomm und Samsung an einer Übernahme interessiert sein.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen