Konsolen-Spiele, die eine Festplatten-Installation benötigen? Lange undenkbar, dann brach unter anderem die PlayStation 3-Version von Devil May Cry 4 dieses Tabu. Doch was war der Grund?

Eine amerikanische Webseite hat trotz einer Mauer des Schweigens seitens der Publisher jetzt einige Informationen ans Tageslicht geholt. Das Problem ist die unterschiedliche Beschaffenheit von DVD- und Blu-Ray-Laufwerken.

Die inneren und äußeren Bereiche eines jeden optischen Datenträgers laufen mit verschiedenen Geschwindigkeiten. DVD-Laufwerke lesen mit verschiedenen Geschwindigkeiten, Blu-Ray-Laufwerke allerdings nur mit einer. Transferiert man Dateien von einer DVD 1:1 auf eine Blu-Ray kommt es also zu längeren Ladezeiten.

Eine mögliche Lösung des Problems ist, die Spiele zum Teil auf der Festplatte zu installieren. Eine andere, allerdings arbeitsintensivere Möglichkeit ist es, die Daten speziell den Gegebenheiten der Blu-Ray anzupassen, beispielsweise durch Streaming-Technologien oder das mehrfache Kopieren der Daten auf den Silberling.