Was Electronic Arts unter den Publishern ist, ist GameStop bei den Game-Einzelhändlern, nämlich die Nummer eins. Während EA jedoch im letzten Quartal in den roten Zahlen steckte, kann GameStop ein Rekordergebnis vermelden. Im vergangenen Quartal konnte das Unternehmen in seinen 5000 Filialen 1,611 Mrd. Dollar umsetzen und somit um 59,3 Prozent zulegen.

Der Gewinn aus dem Quartal wurde mit 52 Mio. Dollar beziffert. Sowohl der Software- (+59 Prozent), als auch der Hardware-Verkauf (+149 Prozent) boomten. Das Zugpferd war vor allem der US-Markt, welcher sich sehr positiv entwickelte.

Unter den Software Top-Sellern befindet sich neben Halo 3 und BioShock auch - dank des US-Markts - Madden NFL 08.