Nachdem Kickstarter ein solch großer Erfolg für viele von Fans finanzierte Spieleprojekte war und nach wie vor auch ist und mit Gambitious erst kürzlich eine Crowdfunding-Plattform für Spiele startete, folgt mit Gamesplanet Lab nun ein weiterer Anlaufpunkt speziell für Spiele-Finanzierung.

Dafür haben sich Gamesplanet und Ulule.com zusammengeschlossen und die Crowdfunding-Plattform Gamesplanet Lab gegründet.

Mit Magrunnner steht auch gleich eines der ersten Projekte in den Startlöchern und ist laut Pressemitteilung ab sofort finanzierbar. Eine Möglichkeit dazu haben wir aber auf der Website www.de.lab.gamesplanet.com noch nicht entdeckt. Das First-Person-Puzzlespiel lässt sich von Portal inspirieren und geht dennoch ganz eigene Wege in einer Welt, die H.P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos mit Cyberpunk-Elementen vereint.

Ebenfalls interessant sein dürfte das Projekt Day One, das von den Machern von Runaway entwickelt wird. Das Adventure erzählt die Geschichte vom jungen Journalisten Ethan, der Teil einer Verschwörung ist. Er erfährt von seinem Doktor, dass er eine tödliche Krankheit hat und noch vor dem Ende des Tages sterben wird. Zu Hause angekommen, findet er eine Kapsel und eine Notiz: "Das wird dich weitere 24 Stunden am Leben halten. Komm nach Paris für mehr. Wir werden dich finden."

"Die Dauer der Projekte ist bei Gamesplanet Lab sehr viel länger als anderswo, weil jedes Projekt sorgfältig geprüft wird. Somit soll den Unterstützern ein Budget präsentiert werden, das die Durchführbarkeit und Qualität des Projekts garantiert. Ebenfalls soll auch ein detaillierter Zeitplan enthalten sein, der die über das Spiel und das Auslieferungsdatum der Belohnungen informiert", heißt es in der Pressemitteilung.

Auch heißt es: "Die Ambition von Gamesplanet Lab ist es, mehr als nur eine Finanzierungsplattform zu sein und sich dabei ausschließlich auf den Videospielmarkt zu konzentrieren. Bei anderen Angeboten wird die Verantwortung der Zustellungen der Belohnungen den jeweiligen Projektanbietern überlassen. So haben die Spieler alle Risiken zu tragen."

"Dagegen hat Gamesplanet Lab das Ziel, eine risikofreie Plattform zu realisieren. Die Interessensgruppen werden mit notwendigen Hilfsmitteln ausgestattet, damit sie Spiele entwickeln und vertreiben können. Die Unterstützer erhalten dagegen Informationen über die Qualität des Projekts. Die Ambition von Gamesplanet Lab ist es, so gut wie möglich die Qualität der präsentierten Spiele, das Veröffentlichungsdatum und die Einhaltung der Werte im Spiel zu garantieren."