Tom Cruise musste noch einen speziellen Handschuh anziehen, für uns ist das bald vielleicht nicht mehr nötig: Forscher von einem Fraunhofer-Institut haben laut heise.de auf der Cebit jetzt ein Gerät vorgestellt, das dem im Film verwendeten Gerät überlegen wäre.

Mit dem "iPoint Presenter" nimmt der Rechner die Bewegungen von bis zu acht Fingern (der Rest sind eh Daumen) vor einer Infrarot-Kamera wahr und führt dann damit verbundene Aktionen aus. In der Demo zeigte man beispielsweise wie man damit Bilder bewegen und Pong spielen kann.