Manchmal kommen auch aus der Spieleszene Geschichten, die zu Tränen rühren oder das Herz berühren. Wie die Geschichte von Jeremy Powers aus Panama City, Florida, der dank der Wii U nun eine Möglichkeit gefunden hat, mit seiner nahezu blinden Tochter gemeinsam zu spielen.

Aktuelles - Fast blindes Mädchen spielt auf der Wii U

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 8/171/17
Der Schlüssel zum Erfolg ist der fast unbesiegbare Nabbit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jeremys Tochter Jennifer erlitt aufgrund von Sauerstoffmangel bei ihrer Geburt Schäden am Gehirn. Infolgedessen bildete sich bei ihr auch ein Retinopathia praematurorum, auch bekannt als Frühgeborenen-Retinopathie. Aufgrund dieser Erkrankung kann Jennifer fast nichts sehen und muss trotz dicker Brille ganz nah an den Fernseher, um überhaupt etwas erkennen zu können.

Aufgrund dessen konnte sie bislang auch nicht mit ihrem Vater, einem begeisterten Spieler, und ihren Brüdern gemeinsam spielen. Jeremy experimentierte zuerst mit Spielen wie Real Sound: Regrets in the Wind, einem "Adventure Audio Game", das speziell für Blinde entwickelt wurde. Aber Jennifers Wunsch war es, zusammen mit ihrer Familie im Wohnzimmer zu spielen. Gemeinsam zu spielen.

Jeremy Powers kaufte sich auch die Wii U gleich nach der Veröffentlichung, weil er hoffte, auf diese Weise gemeinsam mit Jennifer Filme schauen zu können. Jennifer benötigt einen eigenen Bildschirm zum Schauen, da sie schon sehr, sehr nah an das Display treten muss, um etwas erkennen zu können. Leider war so etwas bislang nicht möglich, wenn die ganze Familie gemeinsam einen Film schauen wollte, ohne dass der Bildschirm von Jennifers Kopf blockiert wurde. So hoffte Jeremy, dass er die Filme von Netflix auch auf den Bildschirm des Nintendo-Gamepads streamen könne, damit sie diesen zum Schauen verwenden kann, während der Rest der Familie auf den großen Fernseher schaut. Leider war dies nicht der Fall.

Doch dafür bot ihm die Wii U eine andere Möglichkeit, gemeinsam mit seiner Tochter etwas zu erleben: Spiele. Vor allem New Super Luigi U. Der Clou hierbei ist die Tatsache, dass man auch Nabbit, den kleinen Räuber, spielen kann, der praktisch unverwundbar ist, es sei denn, Nabbit stürzt in ein Loch. Da Jennifer kaum sehen kann, waren Gegner vorher ein großer Frustfaktor für sie, da sie ihnen kaum ausweichen konnte.

Nun können er und seine Söhne mit den Wiimote-Controllern auf dem Fernseher spielen, während Jennifer sich auf das Gamepad konzentriert. Nintendo hatte beim Design seiner Konsole zwar ganz sicher nicht so etwas im Sinn, es ist aber dennoch schön zu wissen, dass ihnen zumindest jemand für diese Möglichkeit von ganzem Herzen dankbar ist.

17 weitere Videos

Wer übrigens auch gerne im Singleplayer-Modus als Nabbit unterwegs sein möchte: Haltet im Stage-Auswahlbildschirm bei der Wahl zusätzlich die ZL-Taste beim Gamepad oder Wii-U-Pro-Controller bzw. die B-Taste beim Wiimote. Hat es geklappt, wird Luigis Kopf durch Nabbits Kopf ersetzt.