Das japanische Spielemagazin Famitsu hat eine Liste der meistverkauften Spiele in Japan 2012 veröffentlicht. Die Liste wurde durch den Mutterverlag Enterbrain, Inc. anhand der Verkaufszahlen innerhalb des Zeitraumes vom 26.12.2011 bis zum 30.12.2012 erstellt.

Aktuelles - Famitsu legt Top 100-Liste der meistverkauften Spiele in Japan für das Jahr 2012 vor

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
In Japan nur ein Nischenprodukt - die Xbox 360
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier ein kleiner Auszug anhand der Top-10-Liste:

  1. Pokemon Black 2, White 2 / Nintendo DS / 2,879,027 Einheiten / Pokemon Co.
  2. Animal Crossing: New Leaf / 3DS / 2,286,977 Einheiten / Nintendo
  3. New Super Mario Bros. 2 / 3DS / 1,780,493 / Nintendo
  4. Dragon Quest Monsters: Terry's Wonderland 3D / 3DS / 899,410 Einheiten / Square-Enix
  5. One Piece: Pirate Warriors / PS3 / 825,860 Einheiten / Bandai-Namco
  6. Mario Kart 7 / 3DS / 822,842 Einheiten / Nintendo
  7. Resident Evil 6 / PS3 / 821,053 Einheiten / Capcom
  8. Monster Hunter 3 Ultimate / 3DS / 776,171 Einheiten / Capcom
  9. Super Mario 3D Land / 3DS / 738,109 Einheiten / Nintendo
  10. Dragon Quest X: Mezameshi Itsusu no Shuzoku Online / Wii / 633,827 Einheiten / Square-Enix

Die vollständige Liste kann man bei Neogaf einsehen.

Anhand der Liste kann man sehr schnell die japanischen Spielepräferenzen erkennen. So hat sich das Spieleverhalten der Japaner, ganz im Gegensatz zum Rest der Welt wohl kaum verändert. Nach wie vor stehen Rollenspiele und typische, alteingesessene Franchises mit Niedlichkeitsfaktor hoch im Kurs. Das Spielegerät ihrer Wahl ist Nintendos 3DS. Überhaupt dominieren Nintendos Geräte die gesamte Liste.

Sonys PS3 taucht in der Top-10 lediglich zweimal auf. An fünfter und siebter Stelle. Noch vor Sonys Playstation Vita taucht die PSP mit Super Robot Wars Z 2nd: Saisei-hen auf Platz 28 auf. Und dazu ist die betagte Playstation Portable mit rund 15 Einträgen auch noch erfolgreicher als Sonys Sorgenkind, die PS Vita, die lediglich auf zwei Spiele in der Top-100-Liste verweisen kann. Die wären Persona 4: Golden auf Platz 42 und Hatsune Miku: Project Diva f auf Platz 53.

Noch schlechter sieht es da nur noch für Microsofts Xbox 360 aus, die in Japan praktisch ein Nischendasein fristet. Halo 4, das meistverkaufte Xbox 360-Spiel in Japan, kommt gerade mal auf 38,779 verkaufte Einheiten und verpasst damit eine Platzierung um Meilen. Selbst Platz 100, hier Atelier Ayesha: The Alchemist of Dusk für die PS3, hat noch 102,145 Einheiten verkauft.

Das zeigt auch schon die Vorliebe der Japaner für landeseigene Spiele und Themen. Westliche Spiele holen zwar gerade im, in Japan sowieso vernachlässigbaren FPS-Bereich auf, doch auch weiterhin gelten westliche Spiele als zu fremd und untauglich für den japanischen Markt. So taucht das erste, ohne japanische Beteiligung entwickelte Spiel erst auf Platz 31 auf - Call of Duty: Black Ops 2 für die PS3 mit 298,225 verkauften Einheiten. Das nächste Spiel wäre Assassin's Creed III für die PS3 auf Platz 85 mit 124,159 verkauften Einheiten. Und damit hat es sich auch schon mit westlichen Spielen in der Liste.