Wer sagt denn, dass aus Brüssel nur schlechtes kommt? Dort scheint es auch passionierte Computer- und Konsolenspieler zu geben, denn die Kommission der Europäischen Union legt zum ersten Mal einen 1,5 Mio. Euro schweren Hilfsfond für Spiele auf.

Jeder gefördete Entwickler bekommt mindestens 10.000 und maximal 100.000 Euro als direkte Beihilfe, die er nicht zurückzahlen muss. In Frage kommen allerdings nur Projekte von Firmen, die seit dem 1. Januar 2005 bereits ein Spiel erfolgreich entwickelt haben. Für die erste Periode des Fonds können Anträge noch bis zum 15. November eingereicht werden.