Ein Aufschrei ging durch die Branche, als die französische Regierung verkündete, dass Spiele in Frankreich zukünftig staatlich gefördert werden sollen. Für Entwickler aus dem Land des Weins und des Champagners wäre dies nämlich ein erheblicher Wettbewerbsvorteil. Doch auch die EU hatte bei dieser Anlegenheit noch ein Wörtchen mitzureden und gab nun das Ok für das Projekt.

Wer nun aber vermutet, dass französische Shooter in Zukunft durch günstige Kredite oder steuerlich gefördert werden, liegt aber falsch. Nur Spiele mit einem kulturellen Anspruch können in den Genuss dieses Förderprogramms kommen.