Während in Los Angeles heute in einer Woche die E3 2013 startet, wird in London am kommenden Montag die erste EToo ihre Pforten öffnen. Betitelt wird dieses Event als eine "Alternative zur E3", die sowohl von Sony als auch GameStick gesponsert wird.

Aktuelles - EToo: Londons eigene "E3 2013", wird von Sony gesponsert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Die EToo darf sich auf prominente Aussteller freuen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über 30 Entwickler haben zugesagt, um ihre neuesten Spiele auf der EToo vorzustellen. Unter anderem soll es zudem Demos von Lost Planet 3, DuckTales Remastered sowie The Last of Us und Rain geben.

Die Messe wird vom Montag bis Donnerstag andauern und somit parallel zur E3 stattfinden. Wer nicht vor Ort sein kann - die Evening Show am 10. Juni ist übrigens bereits ausverkauft - kann sich für 6 Pfund (rund 7 Euro) einen Livestream für die nächtlichen Liveshows anschauen. Alles andere wird kostenlos gestreamt.

Neben Sony und Capcom sind unter anderem ebenfalls vor Ort: Star Games (New Star Soccer!), Hello Games (Joe Danger), Mediatonic (Foul Play), Nyamyam Games (Tengami), Big Robot (Sir You Are Being Hunted), Simon Roth (Maia), Tom Francis (Gunpoint), Tiniest Shark (Redshirt), Alistair Aitcheson (Slamjet Stadium), Curves Studios und Projector Games (Fortress Craft). Man sieht also, dass haupsächlich Indie-Entwickler ausstellen werden.

Sony verspricht, dass die Teilnehmer der EToo an der eigenen E3-Pressekonferenz teilhaben dürfen, die dort live zu sehen sein wird. Ansonsten wird es Interviews, Workshops und vieles mehr geben. Es bleibt spannend, ob sich auf das Event auch die ein oder andere Neuankündigung verirren wird.