Nach Angaben der Nachrichtenagentur "Reuters" hat Sony seine Pläne zur Veröffentlichung von Playstation 3-Details geändert. Demnach werden wir uns bis zur E3 im Mai gedulden müssen, um die Fakten zur dritten Generation der Erfolgskonsole zu erhalten. Ursprünglich hatte Sony geplant, auf einer Pressekonferenz noch im März allgemeine Details preiszugeben und im Mai alle Informationen offen zu legen.

Nun hat man sich gegen diesen Plan entschieden, da man die Spielehersteller nicht unnötig unter Druck setzen wolle. Gleichzeitig erklärte das Unternehmen jedoch, dass dies keinesfalls ein Zeichen sei, dass man sich mit der Entwicklung der neuen Spielkonsole hinter dem Zeitplan befinde.