Habt Ihr euch nicht auch schon einmal gefragt, warum The Legend of Zelda eigentlich The Legend of Zelda heißt? Die wenigsten wissen, dass der Titel in Zelda II: The Adventure of Link erläutert wird. Es soll sogar Leute geben, die zuerst meinen, Links Name wäre Zelda, was zahlreiche Memes im Internet beweisen (siehe Bild). Und wenn die Reihe schon The Legend of Zelda heißt, sollte man dann nicht einmal die Möglichkeit haben, Zelda statt Link zu steuern? Das dachte sich auch Kenna W., die sich kurzerhand daran setzte, dem Titel endlich gerecht zu werden.

Aktuelles - Endlich verdient The Legend of Zelda seinen Titel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
"Hey Zelda, where's the shooting range?"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor kurzem berichteten wir erst darüber, dass ein Vater seiner Tochter den Wunsch erfüllte, statt Mario auch mal Pauline im NES-Klassiker Donkey Kong spielen zu können. Und nun hat sich also wieder jemand daran gesetzt, die Rollen in einem NES-Spiel zu vertauschen. Dieses Mal allerdings mit mehr Hintergrund. So fand es Kenna W. als Kind immer schade, nicht die Möglichkeit gehabt zu haben, in The Legend of Zelda die titelgebende Prinzessin zu spielen.

Viele Jahre später ermutigte sie die Geschichte vom Vater, der seiner Tochter ein Donkey Kong mit Pauline als Spielfigur ermöglichte, dazu, es ihm gleichzutun und Link mit Zelda zu tauschen.

Auf ihrem Blog erklärt sie auch im Detail, mit welchen Programmen und wie sie die Modifizierung vornahm. Zudem bietet sie den Patch zum Download an, damit Interessierte auch mal Zeldas ganz persönliches Abenteuer erleben können.

17 weitere Videos