Wie heute von Sony bekannt gemacht wurde, werden zum Verkaufsstart der portablen Playstation-Konsole "PSP" in Nordamerika deutlich mehr Geräte in den Lagern der Verkäufer zur Verfügung stehen, als bisher vorgesehen. Laut Unternehmensangaben werden etwa eine Million Handhelds darauf warten, einen neuen Besitzer zu erhalten.

Damit reagiert Sony auf die jetzt schon immensen Vorbestellungen in den Vereinigten Staaten. Einen bestätigten Termin für den EU-Start gibt es bisher ebenso wenig, wie konkrete Zahlen über dann verfügbare Konsolen.