Nein, Electronic Arts verklagt sich nicht selbst, sondern ein Unternehmen, das EAs Logo stibitzte. Dabei handelt es sich um das in Florida ansässige Unternehmen Energy Armor, das im Fitness-Bereich als Versandhandel tätig ist.

Sieht man sich das Logo von Energy Armor an, so ist eindeutig zu erkennen, dass sie sich etwas zu sehr von EAs Logo haben inspiriert lassen. Aus diesem Grund reichte Electronic Arts Klage wegen Markenrechtsverletzung ein.

Doch bei dem Logo selbst bleibt es nicht. Wie weiterhin berichtet wird, soll Energy Armor eigene Produkte mit Kampagnen beworben haben, die denen von Electronic Arts ähnlich waren.

Laut EAs Klageschrift würde die Benutzung dieses Logos durch Energy Armor für Verwirrung bei den Kunden sorgen, so dass einige davon ausgehen würden, dass zwischen den beiden Unternehmen eine Verbindung bestünde.

Auch würden die Kunden vielleicht denken, dass Electronic Arts Produkte von Energy Armor vertreibt oder eben Energy Armor von Electronic Arts.

Eine Stellungnahme des Fitness-Unternehmens steht noch aus. Es ist aber offensichtlich, dass sie nicht nur bei Marketingkampagnen EA zitieren, sondern auch beim Logo.

Electronic Arts verlangt vor Gericht daher ein neues Logo für Energy Armor, Schadensersatz und die Begleichung der Anwaltskosten.