Während EA meint, die eigenen Spiele seien teilweise zu schwer, zeigt sich 'Dark Souls'-Schöpfer Hidetaka Miyazaki an der Entwicklung eines kinderfreundlichen Spiels interessiert. Kein Scherz.

Aktuelles - EA: 'Unsere Spiele sind zu schwer', 'Dark Souls'-Schöpfer an kinderfreundlichem Spiel interessiert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 8/131/13
Sind aktuelle Spiele zu schwer für den "Durchschnitts-Spieler"?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Rahmen des D.I.C.E. Summit in Las Vegas erklärte EAs Chief Creative Officer Richard Hilleman, dass "unsere Spiele" zu schwer sind. Damit reagiert er auf ein Statement des Interviewers Pete Holmes, der gerne ein und dasselbe Controller-Layout in künftigen Spielen und über mehrere Franchises hinweg sehen möchte. Er will also kein sich ständig wechselndes Controller-Layout.

Laut Hilleman benötige der Durchschnitts-Spieler wahrscheinlich gut zwei Stunden, um zu erlernen, wie sich das Basisspiel spielt. Damit dürfte nicht nur das Gameplay an sich, sondern auch diverse Features und Co. gemeint sein.

Jedenfalls sei es Hilleman zufolge eine große Bitte, die Kundschaft – zwischen ihrem Familienleben – nach zwei aufeinanderfolgenden Stunden an freier Zeit zu fragen, um ein Spiel zu erlernen.

Ob das ein Hinweis darauf ist, dass EA-Spiele künftig einfacher für die "Durchschnitts-Spieler" werden sollen, darüber lässt sich streiten.

Unterdessen meinte Miyazaki, der aktuell an dem PS4-Titel Bloodborne arbeitet, gerne ein kinderfreundliches, lebhaftes und buntes Spiel entwickeln zu wollen. Bereits im vergangenen Jahr deutete er etwas in dieser Richtung an, doch in einem Interview mit IGN sagte er jetzt, dass ihn niemand so richtig glauben wolle.

Sein Spezialgebiet seien düstere Spiele, mit denen er wahrscheinlich auch weitermachen werde. Dennoch habe er Interesse an einem kinderfreundlichen Spiel. Als Beispiele, die aus der Masse herausstechen, nennt er etwa PoPoLoCrois für die PS1 und Ico für die PS2. Er habe sie als Beispiel dafür genannt, was er in dieser Richtung gerne einmal machen möchte, wenn er denn die Chance dazu erhalte.