EA und Take 2 hätte eine der größte Übernahmen in der Videospielbranche werden können. Im Februar machte EA ihnen ein Angebot, das jedoch mit harten Worten abgelehnt wurde. Das bisher letzte Angebot war eine Summe von 2 Milliarden US-Dollar, das seitens Take 2 für zu niedrig betrachtet wurde, da Grand Theft Auto 4 für den PC in den Startlöchern steht.

Gestern wurden die Verhandlungen endgültig abgebrochen, daher wird es auch zu keiner feindlichen Übernahme kommen. Laut Take 2 ist man derzeit mit anderen Firmen in Gesprächen, die nicht näher genannt wurden. Mit EA sei Take 2 allerdings noch nicht ganz fertig, da im Moment noch mögliche Kooperationen besprochen werden.