Electronic Arts hat sich im Rahmen einer Sammelklage seiner Mitarbeiter einnigen können. Diese klagten wegen unbezahlter Überstunden. Nun erhalten die kalifornischen Angestellten insgesamt 14,9 Millionen US-Dollar.

Jene Summen, welche die von den Angestellten angeforderten Gelder übersteigen, werden zu einem guten Zweck gespendet werden. Allerdings muss das Gericht dafür noch seine Zustimmung geben.

Bereits letztes Jahr klagten Angestellte 15,6 Millionen $ ein. Durch den Blog einer Ehe-Frau eines EA-Mitarbeiters wurde damals bekannt, man fordere von den kreativen Köpfen unglaubliche Arbeitszeiten von sieben Tagen die Woche, jeweils 9-22 Uhr täglich.