EA-Chef John Riccitiello meinte kürzlich in einem Interview, dass Spiele von EA immer schlechter abschneiden, als es bei identischen Konzepten der Konkurrenz der Fall ist und deshalb fühlt er sich auf den Schlips getreten.

Er ist stolz auf Mercenaries 2: World in Flames und Battlefield: Bad Company, weshalb er sehr enttäuscht wäre, wenn diese nur hohe 70er-Bewertungen bekommen würden. Laut Riccitiello ist es heute ein Unding, dass jeder Spiele bewerten darf, der einen Stift in der Hand halten kann.