Nachdem Spiele wie Star Wars: Battlefront 2 einen Ruck in der Gaming-Szene ausgelöst haben, wenn es um Lootboxen geht, findet sich das Phänomen jetzt auch an anderer Stelle wieder. Echte Lootboxen mit Gewinnen, die sich ahnungslose Kunden zuschicken lassen können. Doch das Ganze hat den faden Beigeschmack von dubiosen Angeboten.

Bei der Seite, die im Dezember 2018 an den Start ging, handelt es sich um "Mystery Brand". Hier können vorgefertigte Boxen gekauft werden, die Apple-Produkte, Fernseher, Handtaschen oder diverse Designer-Klamotten beinhalten sollen. Natürlich gibt es aber nur eine geringe Chance, diese zu gewinnen, falls es überhaupt eine gibt. Doch dazu unter mehr. Einige große Youtuber wie Jake Paul, der 17 Millionen Abonnenten unter sich vereint, bewerben die Seite auf ihrem Kanal und werden dafür auch noch bezahlt.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Das Problem mit den Lootboxen

Die Lootboxen von Mystery Brand zeigen allerdings Preise, die vermutlich nie ein Spieler ziehen wird. Auf der Startseite werden im Live-Ticker Gewinner gezeigt, die nie über Ramsch hinaus kommen.

Real Life Lootboxen sind der neueste Tropfen in einem längst übergelaufenem Fass.

Sehr dubios ist zudem, dass die Gewinner mit ihrer Email-Adresse angezeigt werden, die Seite Zahlungen über Key-Seller G2A erlaubt und die Preise der Gewinne deutlich über den normalen Marktpreisen liegen. Wem das noch nicht genug ist: Wer würde einer Seite mit einem 2,5 Millionen Dollar teurem Lamborghini vertrauen, die keinen korrekten Satz auf Englisch zustande bekommt? Also: Finger weg von diesen Lootboxen!