Nachdem die dtp entertainment AG in der letzten Woche Insolvenz beim Amtsgericht Hamburg anmeldete, bestätigte das Unternehmen nun auch in einer Mitteilung auf der offiziellen Website diesen Schritt.

Wie es heißt, habe man ein Planinsolvenzverfahren angemeldet, Auswirkungen auf die sich im Handel befindlichen Spiele aber soll das vorerst nicht haben. Ebenso plant man, die bereits angekündigten Titel nach wie vor wie geplant zu veröffentlichen.

Frank Brügmann, Vorstandsvorsitzender der dtp entertainment AG, sagte dazu: "Wir sind überzeugt davon, unser Unternehmen mit Hilfe eines Planinsolvenzverfahrens erfolgreich fortführen zu können.Mit Dr. Tjark Thies haben wir einen erfahrenen Insolvenzverwalter gefunden, der als Experte für Planinsolvenzverfahren gilt."

Steffen Hippe, Vorstand Vertrieb und Marketing, hingegen meinte im Bezug auf künftige Spiele: "Das erklärte Ziel ist, bereits angekündigte Titel und Produkte wie Memento Mori 2, Alarm für Cobra 11 – Undercover und Game of Thrones planmäßig zu veröffentlichen und weiterhin erfolgreich mit internationalen Partnern zusammen zu arbeiten."

Aktuell beschäftigt dtp entertainment weltweit über 150 Mitarbeiter mit Hauptsitz in Hamburg, sowie einem Standort in Singapur.