Super Data Research veröffentlichte eine ganz interessante Auflistung der zehn umsatzstärksten Onlinespiele des vergangenen Jahres. Leider wurde tatsächlich nur der Umsatz angegeben, nicht aber der Gewinn.

Aktuelles - Die zehn umsatzstärksten Onlinespiele 2013: League of Legends, World of Warcraft und Co.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 8/121/1
League of Legends generiert ordentliche Umsätze, ist aber nicht das umsatzstärkste Onlinespiel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf den ersten Platz schaffte es der Free2Play-Shooter Crossfire mit satten 957 Millionen US-Dollar Umsatz - das ist fast eine Milliarde. Die Lücke zum zweiten Platz ist enorm: League of Legends kommt auf "nur" 624 Millionen Dollar Umsatz.

Den dritten Platz belegt Dungeon Fighter Online mit 426 Millionen Dollar, direkt dahinter kommt World of Tanks mit 372 Millionen Dollar und Platz 5 geht an MapleStory mit 326 Millionen Dollar.

Sehr interessant wird es auch auf den hinteren Plätzen: Nummer 6 schnappte sich Lineage bei 257 Millionen Dollar, Platz 7 hingegen World of Warcraft mit 213 Millionen Dollar (Einnahmen durch Abos nicht mit einberechnet) und Platz 8 BioWares MMORPG Star Wars: The Old Republic mit 139 Millionen Dollar (Einnahmen durch Abos nicht mit einberechnet).

Ebenfalls eine große Summe umsetzen konnten Team Fortress 2 (Platz 9) mit 139 Millionen Dollar und Counter Strike Online (Platz 10) mit 121 Millionen Dollar.

Laut des Berichts konnte der Free2Play-Bereich 2013 in den USA um 45 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar wachsen. Unterdessen gingen die Umsätze der Abo-Spiele um 21 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar zurück.