Schon seit einigen Tagen wurde im Netz gemunkelt, dass der Livestream-Sender der Rocket Beans von Twitch zu Youtube wechseln wird. Nun haben die Raketenbohnen es offiziell gemacht: Ab dem 1. September 2016 werden alle Inhalte des Kanals auf Youtube zu sehen sein. Und das bringt einige technische Vorteile mit sich.

Aktuelles - Die Rocket Beans ziehen zu YouTube um

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Die Erfolgsgeschichte der Rocket Beans geht weiter: auf Youtube!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der erste Hinweis kam durch eine Mail der Bohnen selbst, die an alle Twitch-Abonnenten geschickt wurde. Ihnen wurde für die Unterstützung gedankt. Jedoch sollten sie ihr Abo nicht für einen weiteren Monat verlängern. Schon kurz darauf folgte die offizielle Bestätigung über einen Blogeintrag der Rocket Beans.

Technische Vorteile und ein gebührender Abschied

Zum jetzigen Zeitpunkt möchten wir uns noch nicht konkret zu dem Wechsel äußern“, so Daniel Budiman, der mit zu den Gründungsmitgliedern der Rocket Beans gehört. „Aber wir verweisen euch gerne auf die kommende gamescom-Woche. Nur so viel vorab: Der Wechsel von Twitch zu Youtube unterstreicht unseren Plan, uns thematisch breiter aufzustellen und auszubreiten, weiter zu wachsen und verstärkt Non-Gaming-Zuschauern den Zugriff auf unsere Inhalte zu erleichtern.“

Und technische Vorteile bringt das Ganze auch. Dazu zählt, dass der Livestream bis zu drei Stunden zurückspulbar sein wird. Zudem könnten die Bohnen auch in Zukunft in 1440p und 60 Frames streamen, mehrere Kameraperspektiven zum Durchschalten anbieten sowie 360 Grad- und VR-Technologie einbinden.

Natürlich wollen sich die Rocket Beans auch noch gebührend von Twitch verabschieden. Was genau die quirligen Livestreamer geplant haben, ist aber noch nicht bekannt. Alle Interessierten sollten aber vom 31. August auf den 1. September einschalten.

17 weitere Videos