In Deutschland wünscht sich jeder dritte Teenager (32 Prozent) einen Computer zu Weihnachten. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag der BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V) ergeben.

Mit 28 Prozent liegen auch tragbare PCs, also Netbooks oder Notebooks, ganz vorne auf der Wunschliste. Dabei sind die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs nur sehr gering und liegen bei etwa ein bis vier Prozentpunkten. Einen tragbaren PC haben sich hingegen Mädchen deutlich stärker gewünscht (31 zu 26 Prozent).

Vor allem bei Kindern ist der Wunsch nach Technik groß. So gaben 45 Prozent der 10- bis 12-Jährigen an, dass sie gerne einen Computer zu Weihnachten bekommen würden. Unterhaltungselektronik wie Fernseher (28 Prozent), MP3-Player (17 Prozent), DVD-Player (14 Prozent) aber auch Mobiltelefone (13 Prozent) stehen hoch im Kurs.

Die Eltern spielen dabei eine wichtige Rolle, wie BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm erklärt: „Es gibt viele Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, das Internet altersgerecht zu nutzen. Eltern sollten auf die Bedürfnisse der jungen Surfer eingehen und vor allem Grundschulkinder bei den ersten Schritten unterstützen. Dabei ist es wichtig, dass die Schule und auch andere Hobbys nicht zu kurz kommen.“

Für die Umfrage wurden 737 Kinder und Jungendliche von 10 bis 18 Jahren in Deutschland befragt.