Man kennt das Szenario: Ein neues Spiel steht in den Startlöchern und man möchte mehr über das Spiel erfahren. Erst folgen ein paar Trailer, dann Bilder und zum Schluß meistens auch eine Demo. Vor allem Letztere ist für viele Spieler mittlerweile unverzichtbar geworden, wenn es um neue Spiele geht.

Die Electronic Entertainment Design and Research Group (EEDAR) führte eine aktuelle Studie durch, die besagt, dass veröffentlichte Demos, die vor dem Verkaufsstart eines Spieles erschienen sind, sich negativ auf die Verkaufszahlen auswirken. Dabei verglich die EEDAR die Zahlen von XBOX360 und PS3 Spielen, die nur mit Trailer, nur mit Demos, mit beidem oder gar nicht beworben wurden.

Dadurch sollen sich die Spiele, von denen es nur Trailer vor dem Release gab besser verkauft haben, als die Spiele mit einer Demo. Doch was genau ist an der Studie dran? Zu welchen Spielen wurden tatsächlich nur Demos veröffentlicht oder erst gar nicht damit beworben? Zum Teil ist dies doch sehr fragwürdig.