Nachdem Epic seine Unreal Engine 4 in der letzten Woche auf der E3 erstmals der Öffentlichkeit präsentierte, äußerte sich nun Crytek dazu, die mit der CryEngine 3 bekanntlich ein Konkurrenzprodukt auf dem Markt haben.

Aktuelles - Crytek schießt gegen Epics Unreal Engine 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 8/181/18
Die Unreal Engine 4 musste bereits einige Kritik einstecken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Crytek hält offenbar nicht viel von der Unreal Engine 4, wie Firmenchef Cevat Yerli durchblicken ließ. Laut ihm sei die CryEngine 3 bereits seit drei Jahren auf dem Qualitätslevel der Unreal Engine 4. Wer das nicht glaube, solle sich die GDC-Videos von vor drei Jahren anschauen. Was Crytek da gezeigt habe, sei ziemlich genau das, was die Unreal Engine 4 heute zeige.

Und dabei hätte Crytek noch nicht einmal die neusten Features präsentiert, was man aber bereits in Kürze nachholen wolle. Dann möchte man auch die nächste CryEngine-Generation zeigen (gamescom?).

Wie Yerli weiterhin erklärte, wolle er keine Zahl hinter die neue CryEngine stecken, stattdessen spreche er nur von der nächsten Version. Man habe bereits gesagt, dass die CryEngine 3 bereit für die nächste Konsolen-Generation sei - und das schon seit drei Jahren. Man stehe dazu. Und was die Leute heute als NextGen-Technologie bezeichnen, hatte man nunmal bereits vor drei Jahren schon gesehen.

Damit meint er "massive Partikel-Systeme", "Gpu Rendering", "Tessellation" und ähnliche Dinge, die man in der Tech-Demo der Unreal Engine 4 zu sehen bekommt.

"Und wir haben das alles nicht nur anhand von Tech Demos demonstrieren können, sondern in Fom von veröffentlichten Spielen", so Yerli weiter.