Als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass Sega das Sega Racing Studio schließen möchte, gab es insgesamt 40 enttäuschte Mitarbeiter, deren Zukunft ungewiss war. Der Grund für eine Schließung wurde mit unausreichendem Erfolg von Sega Rally angegeben.

Vorgestern tauchten dann Gerüchte auf, dass Codemasters Interesse am Sega Racing Studio habe. Nun bestätigte CEO Rod Cousens von Codemasters, dass das Entwicklerstudio in die Hände des Publishers fallen wird. Alle 40 Mitarbeiter werden dabei übernommen.