In einem aktuellen Podcast von Deathsquad teilte Cliff Bleszinski mit, dass sein kommendes Spiel auf den Namen Silverstreak hört und ein PC-only Arena-Shooter wird.

Aktuelles - Cliff Bleszinskis neues Spiel Silverstreak wird ein PC-only Arena-Shooter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 8/161/16
Wird Silverstreak in der Tradition von Unreal Tournament stehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Cliff Bleszinski war quasi zeit seines Lebens bei Epic Games angestellt. Als Lead Designer war er für Gears of War und Bulletstorm zuständig. Doch den Erfolg von Epic Games begründeten die Unreal-Spiele, zu denen auch die Arena-Shooter der 'Unreal Tournament'-Reihe gehörten.

Doch im Oktober letzten Jahres verließ Bleszinski Epic Games nach fast zwei Dekaden, und das, nachdem er erst einen Monat zuvor durchblicken ließ, dass er gerne mal wieder an einem Unreal-Spiel arbeiten würde. Die Zeit danach nutzte er dazu, sich eine Auszeit zu gönnen und überall seinen Senf dazuzugeben. Einige stellten ihn bereits mit Wedbush-Analyst Michael Pachter auf eine Stufe und bezeichneten ihn als Schwätzer.

Nun kann er wieder zeigen, was er tatsächlich drauf hat, denn Bleszinski hat im Deathsquad-Podcast enthüllt, was er als nächstes Projekt anstrebt. So werde er einen Arena-Shooter mit dem Projekt-Titel Silverstreak entwickeln, den es nur auf dem PC geben werde.

"Ich hab ne Folie, ich hab nen Pitch, ich hab ein Konzept, ich weiß ziemlich genau, was ich machen will", so Bleszinski. "Es wird ein PC-Spiel, das sich auf die Sorte Spiel besinnt, bei der wir unsere ersten Erfahrungen gesammelt haben, wenn du verstehst, was ich meine."

Warum er ausgerechnet einen Arena-Shooter entwickeln will, teilt er bereitwillig mit. "Eine Menge dieser Kinder, die Call of Duty spielen, ich weiß nicht, ob sie überhaupt wissen, was ein echter Arena-Shooter ist."

Aber warum Silverstreak? "Mein erster Transformer war Bluestreak - der später in Silverstreak oder so umgenannt wurde. Das ist nun auch der Codename für meine IP, an der ich langsam brüte", ließ er bereits im Dezember letzten Jahres wissen.

Oculus Rift finde er zwar eine tolle Sache, in Silverstreak werde die Technologie aber nicht zum Einsatz kommen, da Stil und Geschwindigkeit seines Arena-Shooters nicht für Oculus Rift taugen würden. Als Engine wolle er auf die Unreal Engine 4 setzen, bei der er aufgrund seiner guten Verbindungen zu Epic Games auf einen schönen Rabatt hoffe.

Für sein Projekt überlege er sich zwar, ein Studio zu gründen, aber er wolle auf keinen Fall in alte Muster wie bei Epic Games zurückfallen, wo ein Marketing-Mitarbeiter in den kreativen Prozess eingreifen konnte. Doch selbst mit einem kleinen Studio ließe sich etwas Besonderes auf die Beine stellen. Bleszinski verweist hierbei auf No Man's Sky, das bei den VGX-Awards für Furore sorgte.