Wie in den Jahren zuvor entscheiden sich fast alle Publisher bei der Release-Planung dafür, ihre Titel im Weihnachtsgeschäft zu veröffentlichen. Während Medal of Honor: Warfighter, Call of Duty: Black Ops 2 und Assassin's Creed 3 im Oktober oder im November dieses Jahres erscheinen werden, werden im Juni und Juli nur sehr wenig neue Spiele in den Handel kommen. Britische Händler haben sich nun gegen diese Fokussierung auf das Weihnachtsgeschäft ausgesprochen.

Aktuelles - Britische Händler sprechen sich für bessere Release-Verteilung aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 8/161/16
Spec Ops: The Line ist eines der wenigen Spiele, deren Release im Sommer stattfinden wird. Der Shooter wird am 29. Juni erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der CEO des Händlers HMV, Simon Fox, würde eine ausgewogene Release-Planung begrüßen, da die Konsumenten dann auch im Sommer die Möglichkeit haben, neue Spiele zu kaufen: "Wir würden es lieben, wenn einige Blockbuster früher im Jahr erscheinen würden, das ist keine Frage. Es würde fantastisch sein, einige Sommer-Neuerscheinungen zu haben, wenn die Käufer einen wirklichen Drang haben, ein Spiel zu kaufen. Große Blockbuster-Titel zeitlich so nah nacheinander zu veröffentlichen, wird unerschwinglich."

Der Commercial Director der US-Verleihkette Blockbuster, Gerry Butler, sieht dies ähnlich und zieht einen Vergleich mit der Film-Branche: "Die Film-Industrie würde niemals 20 Top-Filme zusammen im vierten Quartal und im restlichen Jahr nichts veröffentlichen. Es sind nicht viele AAA-Spiele, die im Juni erscheinen werden. Die Film-Industrie macht so etwas nicht. Es wäre schön zu sehen, wenn die Publisher ihre Titel besser über das Jahr verteilen würden. Das wäre besser für sie. Und ich denke, dass dies in den nächsten zwei, drei Jahren passieren wird."