Jeder interessierte Spieler kennt das Printmagazin Bravo Screenfun, das seit 1997 über Videospiele berichtet. Zu seinen Glanzzeiten konnte die Bauer Media Group bis zu 300.000 Einheiten im Monat verkaufen. Mit 11.616 verkauften Exemplaren hingegen kam im ersten Quartal 2009 die Ernüchterung.

Insgesamt wurden die Redaktionen zwei Mal komplett ausgetauscht, um neue Konzepte zu fördern. Wie der Verlag Bauer Media Group gestern verkündete, wird die Ausgabe 6/2009 auch gleichzeitig die Letzte sein.

Ab 2010 wird es eine abgespeckte Beilage der Bravo Screenfun in das Jugendmagazin Bravo schaffen. Ab Herbst 2009 werden Inhalte zu dem Online-Angebot Bravo.de beigesteuert.